Zum Inhalt springen

ZUHAUSE IM GLÜCK

Folge 213 vom 28.11.2017

Eine vermeintlich harmlose Grippe entpuppt sich bei Peter als lebensgefährliche Blutvergiftung. Im Krankenhaus wird er in ein künstliches Koma versetzt, seine Finger und Unterschenkel müssen amputiert werden und obwohl die Organe zeitweise versagen überlebt Peter die Blutvergiftung.  

Das alte Landhaus in dem Peter mit seiner Frau Anke und Sohn Ole wohnt ist nicht behindertengerecht, der neue Alltag ist eine einzige Herausforderung. Das „Zuhause im Glück“ Team hat einen Umbau geplant, der Peter wieder ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen soll.

Für Sohn Ole werden aus zwei kleine Zimmern ein Großes. Das muss vor allem Platz für Hunderttausende Legosteine bieten und die Möglichkeit daraus tolle Dinge zu bauen. Wir haben für Ole Möbel aus Unserem DELUXE Programm ausgesucht. Die beiden weißen Rollschubladen unter den DELUXE Podesten können …. m³ Legosteine fassen. Und auf den Podesten lassen sich die neusten Kunstwerke gut präsentieren.

Andere Sachen wie Kleidung und Spiele finden Platz im Kleiderschrank. Für schöne Träume, kuschelige Lesestunden und Piratenspiele steht im Zimmer ein DELUXE Bett mit coolem Steuerrad. Das Bett ist halbhoch, so hat man darunter eine Höhle und Platz für Stauraum. Damit das Zimmer neben den bunten Legosachen nicht zu unruhig wird, sind die Möbel alle in weiß gehalten mit dunkelblauen Akzenten. So habe die Rollschubläden Zierkreise, der Schrank senkrecht Zierleisten und das Bett eine blaue Sturzsicherung mit Bullaugen. 

Ole wird sicher viele schöne Stunden in seinem Zimmer verbringen und vielleicht mit selbergebauten Legopiraten auf Kaperfahrt gehen. Wir wünschen ihm dabei viel Spaß.

DE BREUYN ein Partner von
b_213_KZ_Familie_Althaus.jpg
b_213_KZ_Familie_Althaus__2_.jpg
DBA-202-1_1.jpg
DBA-202-1_2.jpg
DBA-621.jpg
DBA-621_2.jpg